Behandlungen in der FERTILITYGROUP

Diagnose und Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit bei Mann und Frau

Hormonanalyse
Andrologie
Zyklusbehandlung
Ultraschalldiagnostik
Ambulante Endoskopie
Assistierte Befruchtung (A.R.T.): Insemination, IVF, ICSI
Endometriose
PCO
Kryo-Konservierung
Anti-Aging

Hormonanalyse

Eine Kinderwunsch-Behandlung beginnt mit einer gründlichen Hormonanalyse der Patienten. Hormone bilden das Verbindungsglied zwischen Psyche, Nervensystem und den Sexual- und Fortpflanzungsorganen. Durch eine sorgfältige Hormonanalyse werden medikamentöse Maßnahmen wie die Stimulierung der Eizellenproduktion gesteuert und überwacht, um sie risikolos und schonend für die Patienten durchzuführen. Die ständige Verfügbarkeit der Hormonanalyse im Hause erlaubt – dank moderner Labortechnologie – die fachkundige Beurteilung von medikamentösen Therapien in Stundenfrist.

Hormonelle Funktionsstörungen sind regelmäßig bei ungewollter Kinderlosigkeit beteiligt und rühren in aller Regel bereits aus der Kind- und Jugendzeit. Viele Eigenschaften der reproduktiven Organe sind bereits vorgeburtlich angelegt und erfordern eine kenntnisreiche, sorgfältige und geduldige Behandlung. Der Hormontherapeut berät und behandelt medikamentös schon jugendliche Patientinnen, um Störungen für die folgenden Lebensjahrzehnte zu verhindern. Insbesondere Fruchtbarkeit, Dauer der Geschlechtsreife und Beginn der Wechseljahre können davon abhängig sein.

Andrologie

In unserer Kinderwunsch-Klinik beinhaltet die ganzheitliche Behandlung des Paares auch die Fortpflanzungsvorgänge des Mannes, Andrologie genannt. Gegenstand der andrologischen Diagnostik sind die hormonelle Analyse und Regulation von Störungen wie z.B. die Analyse der Spermienqualität in Verbindung mit biologischen Funktionstests. Berücksichtigt werden angeborene und erworbene Erkrankungen des Mannes wie Störungen durch Alltags- und Berufsstress und beeinträchtigende Umwelteinflüsse. Andrologische Diagnostik und Therapie ergänzt die gynäkologische Behandlung, wodurch Fehler vermieden und die Behandlungschancen erhöht werden.

Zyklusbehandlung

Eine Zyklusbehandlung zum Auslösen des Eisprungs bei einer Patientin erfordert eine ganzheitliche Betrachtung der hormonellen Systeme des Körpers wie auch des gesamten Lebensumfeldes. Gerade bei der hormonellen Unterstützung reproduktiver Funktionen ist der vertrauensvolle Austausch von Arzt und Patientenpaar eine wesentliche Voraussetzung, unterstützt durch die ständige technische und personelle Verfügbarkeit moderner hormoneller Untersuchungsmethoden in unserem Institut.

Ultraschalldiagnostik

Spezialisierte Ultraschalltechnologie ergänzt die Hormonanalyse und erlaubt dem Arzt, Wachstumsvorgänge wie die Eizellenreifung in den Eierstöcken ohne eingreifende Maßnahmen und ohne Strahlenbelastung zu beobachten. An Eierstöcken und Gebärmutter lassen sich Eiwachstum und Reifung der Schleimhaut unmittelbar beobachten – heute ein unverzichtbares Werkzeug für die Erkennung und Behandlung des weiblichen Zyklus.
In der Schwangerschaft läßt sich die gesunde Entwicklung des Embryos bereits in frühesten Stadien gefahrlos beobachten. Gerade in unserer Kinderwunsch-Klinik erlaubt sie frühes Reagieren bei Fehlentwicklungen und hilft so Risiken und Komplikationen zu vermeiden. Die vorgeburtliche Diagnostik hat in der Ultraschalluntersuchung ihr wichtigstes Instrument und ergänzt gelegentlich sinnvolle genetische Untersuchungen, wenn Anlaß besteht, Risiken für Mutter und Kind auszuschließen.

Ambulante endoskopische Diagnostik

Bauchspiegelungen erfolgen in aller Regel minimal invasiv und ambulant. Durch ein besonders schonendes Vorgehen ist ein längerer Klinikaufenthalt nicht notwendig und die Heimfahrt bereits nach wenigen Stunden möglich. Endoskopische Diagnostik dient der Weichenstellung für die weitere Behandlung und ermöglicht eine sofortige Abstimmung des weiteren Vorgehens mit dem behandelnden Kinderwunsch-Experten.

Assistierte Befruchtung (A.R.T.)

Ziel der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit ist die Wiederherstellung einer normalen Schwangerschaftschance. Wie erhöhe ich die Chance, daß menschliche Keimzellen zusammenfinden, sich fertilisieren und zur Einnistung gelangen?

Inseminationstherapie (IUI)

bringt präzise abgestimmt auf den Zeitpunkt des Eisprungs ausgewählte, besonders vitale Samenfäden in die Gebärmutter und damit näher zum Befruchtungsort – ein medizinisch unkomplizierter und oft erfolgreicher Brückenschlag.

In-vitro-Fertilisation (IVF)

bezeichnet ein Verfahren, bei dem die Keimzellen außerhalb des Körpers unter Umgehung der Eileiter zusammengeführt werden. Die Entnahme der Eizellen hierfür ist schmerzfrei. Die Befruchtung ist kontrollierbar, Befruchtungsstörungen können erkannt und korrigiert werden. Der Transport befruchteter Eizellen in das sichere Mileu der Gebärmutter ist sichergestellt.

Mikroinjektion (ICSI)

von Samenfäden in die Eizelle stellt die Keimzellvereinigung auch in Fällen von Befruchtungsstörungen und schweren männlichen Samenbildungsstörungen sicher. Moderne Technik unterstützt Know-how und Geschick des biologischen Teams. Diese Technik erlaubt sogar erfolgreiche Befruchtungen mit Samenfäden aus Hoden (TESE-Verfahren) oder Nebenhoden (MESA-Verfahren), wenn mit der Samenflüssigkeit keine produziert werden (Azoospermie).

Kryo-Konservierung von Samen- und Eizellen

Die Konservierung von Keimzellen durch Tiefgefrierlagerung bietet eine hervorragende zweite Chance für eine Schwangerschaft: nicht verwendete Eizellen, die aus einem Behandlungsverfahren der A.R.T. hervorgegangen sind, können nach Kryo-Konservierung für einen späteren Embryotransfer nutzbar gemacht werden.
Samenzellen werden konserviert, um die Zeugungsfähigkeit des Mannes zu erhalten. Diese Frage sollte vor der Behandlung männlicher Tumorleiden dringend erwogen werden. Auch stark eingeschränkte männliche Voraussetzungen erlauben mit Hilfe der Kryo-Konservierung die spätere Anwendung der ICSI-Methode, wenn eine Erfolgsaussicht ansonsten ausgeschlossen wäre.

Anti-Aging

Ein ewiger Menschheitstraum ist langes Leben bei fortwährender Jugend und Gesundheit. Die Jungbrunnen-Idee läßt sich im eigentlichen Sinne nicht umsetzen. Das Leben lange aktiv genießen zu können, ist aber keineswegs Utopie. Moderne diagnostische Verfahren, wie sie unser Institut bietet, sind ein wichtiges Werkzeug, um Ungleichgewicht entlang der seelisch-körperlichen Achse zu erkennen. Die hieraus gewonnenen Erkenntnisse in ein Gesamtkonzept für Lebensführung, geistiger Haltung, Arbeitsleben und Ernährung zu bringen, ist unsere Aufgabe als erfahrene Therapeuten.